tri-speedy's world


Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü


Alpen-X

MTB/Alpen-X

....fast fertig.....aber nur FAST !!! :-)

Der Versuch - Frustabbau oder wie ein Ironman entstand

Geboren aus dem schwarzen Loch nach einer beendeten Beziehung.....
sollte es eigentlich was ganz kleines gemuetliches werden. Hatte ich doch weder Kondition, noch Erfahrung.
Nach einer geplanten Runde zu 7, waren wir am Ende nur noch zwei.
Die Tour wurde neu geplant und mit Bergen bestueckt.
Start : @ home in Saalfelden.....Regen, aber es sollte besser werden.
Nachdem sich die uns am ersten Tag ständig verfolgende Wolke verdrückt hatte, gab es nur noch Sonne.

Die Tourdaten:
1 - Saalfelden - Gerlospass - Mayrhofen
2 - MAyrhofen - Pfitscherjoch - Sterzing
3 - Sterzing - Schneebergscharte
4 - Schneebergscharte - Eisjöchl - Schnalstal
5 - Schnalstal - Tarscherpass - St. Gertraud
6 - St. Gertraud - Rabbijoch - Rifugio Graffer - Madonna di Campiglio
7 - Madonna di C. - Passo Bregn de L. - Storo
8 - Storo - Tremalzo - Riva

Die Herausforderung - 2010: min. 20.000 hm in max. Tagen

Geboren in der ersten Transalp, am Fuße des Eisjöchls. Bedingung: Der Schrofenpass muss rein, die Val d'Uina Schlucht und die Dolomiten! Wer sich auskennt weiss, die liegen ziemlich weit auseinander :-)
Der Start war wie immer denkbar schlecht. Regen, aber es sollte diesmal zunächst nicht besser werden, was unser Vorhaben schon zu Beginn schwierig machte.
Aufgrund von Wintereinbruch und Schneesturm konnten wir in den ersten Tagen die geplanten Ziele nicht erreichten und mussten einige Male am späten mittag und nach erst 1500hm den Tag beenden.
Nach Wetterbesserung konnten wie dir verlorenen Kilometer und Höhenmeter allerdings wieder einfahren....bis mich am Tag 9 dann ein Magen-Darm-Virus erwischte und mich dahinraffte. Tag 10 war dann Bettruhe und am Tag 11 haben wir die Strecke abgekürzt und ich hab mich dann mit letzter Kraft nach Riva geschleppt. Und dann wollt ich nur noch Heim. Hagens Eltern waren zum Glück schon da (einen grossen Dank an sie) und haben uns dann schnell zurück nach Deutschland gebracht.

Die Tourdaten:
1 - Oberstorf - Schrofenpass - Konstanzer Hütte
2 - Konstanzer Hütter - Heilbronner Huette - Heidelberger Hütte
3 - Heidelberger Hütte - Fimber Pass - Val d'Uina - Meran
4 - Meran - Jaufenpass - ???
5 - ???? Kronplatz - St. Vigil - Pederü-Hütte
6 - Pederü - Faneshütte -

Der Spass - Rock'n Roll auf dem Trail West

Trails, Trails, Trails - wie der Name schon sagt - rauf und runter. Ein Hammer.
Meine erste geführte Tour mit Gepäcktransport, aber die hat sich gelohnt. 20 Kilometer lange Trails vom Simplon- und Gemmipass. Ein Spass, Spass, Spass, fast immer.....aber nur fast.
Spass und Horror liegen eng beieinander.....der Horror zeigte sich in einem leicht ansteigenden Schnellstrassentunnel/Lawinenverbauung am Simplonpsas, der leider nicht zu umgehen war. Kein Seitenstreifen, schlechtes Licht, ziemlich lang, und jede Menge schnell fahrende LKWs. Selbst ein Auto macht ungeheuren Lärm im Tunnel.....aber wenn dann ein LKW kommt..... einen rettenden Sprung zu Seite gibts nicht, weil da die Wand ist. Also hilft nur eins..... Kette rechts und Vollgas...... hab noch nie so Angst gehabt. Oben angekommen, lausig kalt und nass. Da war es im Tunnel doch feiner. Das Etappenziel war erreicht und am nächsten morgen kam der zweite 20 km lange Trail.
...und dafür hat man doch gern Angst!


Die Tour:
vom Thuner See zum Lago Maggiore
- Details folgen -

WeiterPlayZurück
WeiterPlayZurück
WeiterPlayZurück

Home | News | That's Me | Geräteschuppen | Gefährten | Triathlon | MTB/Alpen-X | Adventure | Site Map


If you have everything under control - you are going too slow!! | info@tri-speedy.com

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü